Ausgeloggt im Paradies

Endlich habe ich die Muse ein paar Zeilen zu schreiben. Ich war ja sooo stolz vor meiner Abreise keine Grippe eingefangen zu haben, den Abschluss besprochen zu haben und die Jahresbotschaft 2018 (hier als pfd zum Runterladen: Jahresbotschaft 2018) pünktlich zum neuen Jahr verteilt zu haben. Gesund und munter bin ich also auf meiner Insel gelandet. Tja und dann nach knapp 2 Tagen auf der Insel sein; Grippe, Erkältung und Husten = ausgeloggt. Dass ich müde war, wusste ich, aber dass es mich nun so erwischt, dass hat mich zuerst mal geärgert, dann belustigt und nun denke ich, besser so – ich hätte bestimmt mir nicht die Zeit zum Nichtstun genommen. So wurde sie mir einfach verordnet. Silvester war ich also um 21h im Bett. Nachdem ich meinen ersten Frust verdaut hatte, habe ich mich beschlossen, das Buch ‚Das Magdalena-Evangelium‘ von Kathleen McGowan (habe Kathleen ja in Frankreich getroffen) noch einmal zu lesen und ich sage euch, es ist einfach total spannend nach so vielen Jahren und so einer intensiven Zeit mit Almasanar und Maria Magdalena, dieses Buch noch einmal zu lesen. Es geht so tief, dass ich das Gefühl habe in etwas Neues noch Intensiveres einzutauchen. Ich bin also gespannt was auf mich zu kommt. Erwartungen habe ich keine, denn ich bin in der Zwischenzeit so im Sein angekommen, dass ich manchmal schon fast zu faul bin zu denken 😉

Es tut auch gut, dass sich hier nicht viel verändert hat. Es ist einfach ein Nachhause kommen und die warme Sonne, das Meer und meine Seelenfreunde lassen mich langsam genesen. Und damit ich auch ja nicht zu schnell ins ‚Partyleben‘ einsteige, hat mich eine Bindehautentzündung so richtig erwischt. Ja nicht zu viel, zu genau anschauen – nein SEIN ist angesagt. Obwohl ich muss sagen, mein Egoist in mir hat schon mal schlechte Laune bei soviel körperlichen Beschwerden. Aber dann kommt der Optimist und sagt, was sind das schon 8 Tage ausgeloggt zu sein? Nichts wenn ich ehrlich bin und es ist auch gut einfach zu sein. Nicht denken, nicht genau hinschauen, nicht immer online sein, nicht medial zu sein, nicht für andere da zu sein, sondern einfach mit meinem Schatz das Zusammensein zu geniessen.

Trotz den kleinen Wehwehchen haben wir fein in meinem Lieblingsrestaurant Fisch gegessen, die Nägel haben endlich wiedermal hübschen Lack erhalten, auf dem Markt hat Nayeli ein Blingblinghalsband erhalten und das Betrachten der Sonnenuntergänge ist einfach genial.

Ich habe mich entschlossen mein Buch zu geniessen und ausgeloggt zu sein. Als ich so im Bett war und meine Grippe auskurierte, habe ich mich echt gefragt, ob ausgeloggt sein, wir Menschen in der heutigen digitalen Welt überhaupt noch können. Und ich glaube manchmal, dass es einige wirklich nicht mehr können. Und darum bin ich sehr dankbar findet meine Seele immer wieder ein Weg mir dies deutlich vor Augen, ups, zu führen. Ich erlaube mir also hier auch immer wieder ausgeloggt zu sein.

Heute ist ein ganz besonderer Tag hier in Gran Canaria, also eigentlich in ganz Spanien. Es ist der Tag der 3 heiligen Könige und an diesem Tag werden hier die Geschenke verteilt. Dies fängt bereits am 5. Januar mit einem farbenprächtigen Umzug indem die 3 heiligen Könige in die Stadt einfahren. Mein inneres Kind wird richtig wach in mir. Die Musik, die Märchenfiguren und die 3 Könige entlocken mir immer wieder ein ohhh, ahhhh, wau!!!!

Ich habe mich gefragt, was es für einen tieferen Sinn hat dieser 3-heiligen-Könige-Tag und bin erstaunt, wieviel Tiefe diese 3 Weisen vom Morgenland, wie sie auch genannt werden, in sich tragen. Schauen wir mal die 3 auf eine neue symbolische Weise an:

Wir wissen, dass sie dem Stern von Bethlehem gefolgt sind und so zur Krippe mit Maria, Joseph und dem Jesuskind kamen, um Geschenke dem Neugeborenen zu überbringen. Caspar, Melchior und Balthasar haben Gold, Weihrauch und Myrrhe mitgebracht. Symbolisch haben sie dem Jesuskind alles gebracht was es für seine Aufgabe auf Erden braucht. Gold steht für die Weisheit, Weihrauch für die Schönheit und Myrrhe für die Güte oder auch Stärke. Es sind die 3 grossen Tugenden der Eingeweihten oder auch die 3 Seelenfähigkeiten (Seelenkräfte) des Menschen. Dies sind; die des Denkens, Fühlens und Wollens. Also Weisheit in Form von klarem Denken und klaren Vorstellungen, Schönheit in Form von Fühlen und Güte/Stärke in Form von aufrichtigem Wollen. Die 3 heiligen Könige haben also dem Jesuskind symbolisch alles geschenkt, was es für seinen Lebensweg benötigen wird. So möchte ich euch heute einen kleinen Impuls geben. Macht euch heute 3 Geschenke für das angefangene Jahr und zieht für jeden der 3 Aspekte je eine Karte aus einem beliebigen Kartendeck und reflektiert was es euch für das neue Jahr sagen möchte.

  1. Karte: das Gold die Weisheit – Was ist wichtig für dein klares Denken und deine klare Vorstellung
  2. Karte: der Weihrauch die Schönheit – Was ist wichtig für dein Fühlen?
  3. Karte: die Myrrhe die Güte oder auch Stärke – Was ist wichtig für dein aufrichtiges Wollen

Etwas läuft mir besonders nach: Es ist tatsächlich so, dass man Schönheit nicht denken kann. Schönheit ist ein Gefühl. Bin ja gespannt was ich dazu für mich für eine Karte ziehe.

In dem Sinne wünsche ich euch einen wundervollen 3-Heiligen-Könige-Tag! Ich bin dann mal wieder ausgeloggt und an der Sonne.

Herzlich Barbara

Advertisements

Über SingulART - Barbara Witschi

Medium, Heilerin, Seminarleiterin und Meditationslehrerin mehr über mich www.singulart.ch

Veröffentlicht am 6. Januar 2018, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

animalsanar.wordpress.com/

Heilen der neuen Zeit für Tiere

Astrosinn

Astrologie von Bernhard Witsch

Maria Magdalena

Gechannelte Botschaften von Maria Magdalena , ihrer Gemeinschaft und die neue Heilmethode Almasanar

Spiritueller Briefkasten

Stell uns deine Frage zu Spiritualität, Medialität, Bewusstsein und Energiearbeit - hier erhältst du die Antwort!

Schreibzeit in Gran Canaria

von Barbara Witschi

%d Bloggern gefällt das: